Häufige Fragen

Wie erziele ich mit der Investitionen in die Gold International SE Gewinne?

Es gibt zwei verschiedene Investitionsmodelle:



Modell 1: Gold Aktie

Als Investor erwerben Sie Aktien an der Gold International SE (genannt Gold Aktie), deren Grundkapital gegenwärtig 10.000.000,00 € umfasst. Die Investoren erhalten keine feste Verzinsung, sondern sind Anteilseigner des Unternehmens. Da die Gold International SE beabsichtigt, gezielt in Wachstumsmärkte zu investieren, die erfolgversprechende Geschäftsideen bieten, hängt die Rendite davon ab, wie sich die Zielgesellschaften entwickeln. Als Investor wird man mittelbar über die Wertentwicklung der Aktie der Gold International SE und mögliche Dividendenzahlungen an den Gewinnen der Zielgesellschaften beteiligt. Bei diesem Modell können deutlich höhere Renditen erzielt werden als bei dem Modell 2, die Rendite ist aber unsicherer als bei Modell 2.



Modell 2: partiarisches Nachrangdarlehen

Investoren geben der Gold International SE ein qualifiziertes nachrangiges partiarisches Darlehen. Dieses wird ertragsunabhängig fest mit 5 ‰ per anno, beginnend mit dem Tag des Crowdinvestings, verzinst. Zusätzlich enthält der Investor beim Vorliegen der vertraglich definierten Voraussetzungen einen gewinnabhängigen jährlichen Bonuszins, einen Bonuszins nach Kündigung sowie einen Bonuszins nach Exitfall.


Wie viel Geld will Gold International SE einwerben?

Die Gold International SE strebt an, mittels Aufnahme qualifiziert nachrangiger partiarischer Darlehen mindestens 25.000.000,00 € (sogenannte Investmentschwelle) und maximal 50.000.000,00 € (sogenanntes Investmentlimit) bis zum 31.12.2018 (sogenannte Investitionsfrist) einzuwerben. Die Frist zum Erreichen der Investmentschwelle kann um insgesamt bis zu 12 Monate verlängert werden.

Das Einwerben von Eigenkapital über die Ausgabe von Aktien ist gegenwärtig auf die Höhe des Grundkapitals von nominal 10.000.000,00 € begrenzt.


Was geschieht, wenn nicht genügend Geld eingeworben wird?

Falls die Investmentschwelle (mindestens 25.000.000,00 €) bei der Aufnahme qualifiziert nachrangiger partiarischer Darlehen innerhalb der Investitionsfrist (gegenwärtig bis zum 31.12.2018) nicht erreicht wird, ist der Vertrag auflösend bedingt. Das gleiche gilt, falls die Investmentschwelle um mehr als 30 % infolge wirksamer Widerrufserklärungen durch Investoren unterschritten wird. Die auflösende Bedingung gilt jedoch als nicht eingetreten, sofern der Vorstand der Gold International SE nach Maßgabe entsprechenden Aufsichtsratsbeschlusses feststellt, dass das Investitionsziel trotz betragsmäßiger Unterschreitung gleichwohl erreicht werden kann.


Worin will die Gold International SE investieren?

Es ist beabsichtigt, vornehmlich in Zielgesellschaften, aber auch über Direktinvestments zu investieren und zwar in Geschäftsfelder, die nach den Ergebnissen von Studien und der Einschätzung von Fachleuten erfolgversprechend erscheinen. Dieses sind zur Zeit Investitionen in den Bereichen Gold, Silber, Rohstoffe, Immobilien, erneuerbare Energien, E-Commerce, Nanotechnologie, Finanzen, Presse und Logistik.


Gibt es nicht auch ein Risiko Geld zu verlieren?

Ja. Investitionen in Wachstumsmärkte sind sogenannte Risiko-Investments. Es gibt das Risiko, seinen Investitionsbetrag zu verlieren. Geht das Investment gut, ist es aber auch möglich, sein Investment zu vervielfachen. Die Möglichkeit der Vervielfachung ist vornehmlich bei einer aktienmäßigen Beteiligung an der Gold International SE gegeben, besteht jedoch auch für das partiarische Nachrangdarlehen, wenn Sie als Investor mit der Gold International SE eine Ersetzungsvereinbarung schließen. Damit wäre nach Ablauf der vorgesehenen Laufzeit des partiarischen Darlehens die Gold International SE berechtigt, statt der Rückzahlung der Darlehensvaluta dem Investor als Darlehensgeber den Gegenwert seines partiarischen Darlehens durch Gewährung einer unmittelbaren Beteiligung an der Gold International SE mittels Überlassung von Stammaktien zurückzuzahlen.

Das Risiko kann jedoch folgendermaßen deutlich reduziert werden.:
Streuen Sie Ihre Risiken, indem Sie nur einen Teil Ihres Vermögens in Aktien oder das partiarische Nachrangdarlehen investieren. Selbst wenn Ihr Investment dann ausfallen sollte, wird Ihr Gesamtvermögen dadurch nur wenig beeinträchtigt.

Gleichzeitig bleibt jedoch die Chance bestehen, bei erfolgreichen Investments der Gold International SE in Zielgesellschaften eine Rendite deutlich über der von traditionellen Anlagemöglichkeiten zu erzielen, denn wenn ein Investment in eine Zielgesellschaft erfolgreich ist, werden zum Teil Renditen von mehreren 100 oder 1000 Prozent erzielt.


Wann bekomme ich Geld?

Beim partiarischen Nachrangdarlehen erhalten Sie den investierten Betrag sowie die ertragsunabhängige feste Verzinsung, wenn der Vertrag gekündigt wird oder auf andere Weise endet (endfällige Verzinsung), frühestens jedoch zu dem unter § 20 der Bestimmungen im Vertrag über ein partiarisches Darlehen bestimmten Termin -derzeit der 31.12.2026- und in vier gleichen Vierteljahresraten.
Zusätzlich enthält der Investor beim Vorliegen der vertraglich definierten Voraussetzungen einen gewinnabhängigen jährlichen Bonuszins, einen Bonuszins nach Kündigung sowie einen Bonuszins nach Exitfall. Würde die Zahlung jedoch zu einer drohenden Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung der Gold International SE führen, wird der Auszahlungsanspruch so lange gestundet, bis die Liquidität von Gold International SE die Auszahlung zulässt, jedoch maximal für 2 Jahre.

Beim Erwerb einer Aktie sind Sie am Eigenkapital des Unternehmens beteiligt, das nicht rückzahlbar ist. Sie können die Aktie jedoch an kaufinteressierte Dritte veräußern, allerdings nicht über einen Handelsplatz, da die Aktien nicht an einer Börse notiert sind.


Wie viel Geld bekomme ich?

Bei dem partiarischen Nachrangdarlehen erhalten Sie Ihren investierten Darlehensbetrag sowie eine endfällige Festverzinsung von 5 ‰ per anno sowie beim Vorliegen der vertraglich definierten Voraussetzungen einen gewinnabhängigen jährlichen Bonuszins, einen Bonuszins nach Kündigung sowie einen Bonuszins nach Exitfall.

Beim Erwerb einer Aktie erhalten Sie, falls eine Dividendenzahlung erfolgt, eine jährliche Dividendenausschüttung, deren Höhe gegenwärtig nicht prognostiziert werden kann. Falls Sie die Aktie verkaufen wollen, erhalten Sie vom Käufer einen Kaufpreis, dessen Höhe sich grundsätzlich an der Wertentwicklung der Aktie orientiert. Eine stets aktualisierte Prognose vom Aktien- und Investitionswert können Sie der Webseite www.goldaktie.com unter der Rubrik „Darlehen“, „Alle Daten auf einen Blick“ und „Prognose vom Aktien- und Investitionswert“ entnehmen.


Was ist, wenn ich mein investiertes Geld dringend benötige?

Eine Investitionen sowohl in die Aktie als auch in das partiarische Nachrangdarlehen sind langfristig ausgelegt, da der Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens üblicherweise mehrere Jahre dauert. Es gibt zwar die Möglichkeit, die Aktie an Dritte zu verkaufen, allerdings gibt es hierfür keinen geregelten Marktplatz, so dass Sie selbst einen Käufer finden müssten. Das partiarische Darlehen kann gegenwärtig erst zum 31. Dezember 2026 gekündigt werden. Sie sollten daher nur Beträge investieren, auf die Sie längerfristig nicht angewiesen sind. Ohnehin sollten Sie nicht mehr als einen überschaubaren Teil Ihres Vermögens in ein und dieselbe Vermögensanlage investieren. Mehr kann sich zwar sehr lohnen, jedoch steigt dann Ihr Risiko entsprechend.


Wie viel sollte ich investieren?

Wie viel Geld Sie in die Gold International SE, sei es in Aktien oder in das partiarische Nachrangdarlehen investieren sollten, hängt von Ihrem individuellen Risikoprofil ab. Sie sollten jedoch nur ein Teil Ihres Vermögens investieren. Als Faustregel gilt, je konservativer Sie sind, um so weniger und je ertragsorientierter Sie sind, um so mehr.


Welche Kosten fallen an?

Für den Abschluss des partiarischen Darlehens entstehen über den investierten Betrag hinaus keine weiteren Kosten. Für die Abwicklung zahlt Gold International SE an die Aktionärin, die Gold International B. V., eine Provision in Höhe von 10 % des eingeworbenen Kapitals.

Für den Kauf von Aktien entstehen über den investierten Betrag hinaus ebenfalls keine weiteren Kosten. Es bleibt vorbehalten, auf den Ausgabebetrag ein Agio zu berechnen.


Wie geht es nach dem Investment weiter?

Nach Ihrem Investment erhalten Sie umgehend von uns per Post die Zeichnungs-Unterlagen für Ihre Beteiligung zugesandt, die Ihr Investment dokumentiert. In der darauffolgenden Zeit erhalten Sie während der gesamten Beteiligungsdauer einmal im Monat eine Mitteilung, in dem je nach gewähltem Investitionsmodell Sie über die Entwicklung Ihres Investments informiert werden.

Sie haben noch Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne kostenlos telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.